roggenbeuren.de

  • Informationen

    The domain name consists of 12 characters.

  • Wayback Machine

    The first entry in the Internet Archive is from 05.07.2006 and has been crawled 19 times.

Similar domain names

krauchen.de

Details Offer

kommunale-einrichtungen.de

Details Offer

segelflugplätze.de

Details Offer

gas-hybrid.de

Details Offer

brandschutzdämmung.de

Details Offer

kurzzeitpflegeheim.de

Details Offer

norderheistedt.de

Details Offer

bönstadt.de

Details Offer

The term roggenbeuren“ is e.g. being used in the following contexts:

von jeher den Grafen von Heiligenberg. 1806 kam es zu Baden. Roggenbeuren Roggenbeuren wurde bereits 860 erstmals urkundlich erwähnt. Prähistorische Landkreises war die Kreisstadt Überlingen. Die kleinsten Gemeinden waren Roggenbeuren (im Jahr 1961) und das erst im Jahr 1969 umgegliederte Gaisweiler (im 1972 wurde der Ort mit den fünf weiteren Orten Deggenhausen, Homberg, Roggenbeuren, Urnau und Wittenhofen, sowie einem Dutzend Weiler und zahlreichen Gehöften Büchenbeuren Edelbeuren Ennabeuren Gillenbeuren Kaufbeuren Lötzbeuren Meckenbeuren Oberbeuren Ottobeuren Raversbeuren Roggenbeuren Waldbeuren Wäschenbeuren zu Elztal Robern zu Fahrenbach Rockenau zu Eberbach Rodt zu Loßburg Roggenbeuren zu Deggenhausertal Röhlingen zu Ellwangen Rohracker zu Stuttgart Rohrau Erste urkundliche Erwähnung von Sankt Lorenzen im Mürztal, Lesum und Roggenbeuren. Erste urkundliche Erwähnung der Stadtgemeinde Pinkafeld im österreichischen Oberuhldingen Raderach Rickenbach Riedheim Roggenbeuren Salem Schnetzenhausen Taisersdorf Littistobel, Sandacker-Unterhomberg, Schwende und Winterstauden. Zu Roggenbeuren das Dorf Roggenbeuren, die Höfe Berghöfle, Franzenhof, Gehrenberg, Haslachhof und Friedrichshafen ← 9 km → Immenstaad ← 7 km → Markdorf ← 7 km → Roggenbeuren ← 8 km → Haslachmühle ← 6 km → Wilhelmsdorf ← 6,5 km → Fleischwangen php/geschichte) angegeben, daß zuerst nur die Gemeinden Deggenhausen, Homberg, Roggenbeuren, Untersiggingen, Urnau und Wittenhofen zumengefasst wurden und später Lauterach und absolvierte danach von 1921 bis 1923 eine Lehre als Schmied in Roggenbeuren. Er war in der Folge beruflich als Schmied tätig und arbeitete ab 1923 „Forstbezirk Überlingen“ der Gemeinde Deggenhausertal, Gemarkungen „Roggenbeuren“, „Urnau“ und „Wittenhofen“, sowie der Stadt Markdorf, Gemarkung „Riedheim“ gehörte bis zu diesem Zeitpunkt zur Gemeinde Heiligenberg) Homberg (1972) Roggenbeuren (1972) Untersiggingen (1972) Urnau (1972) Wittenhofen (1972) GVB Markdorf

DomainProfi GmbH

Address:

DomainProfi GmbH

Martinistraße 3

49080 Osnabrück

Germany

E-mail:

info@domainprofi.com

Telephone:

+49 541 4069300

Business hours:

Mo-Fr 08:00 to 17:00

© DomainProfi GmbH 2022