oberförsterei.de

  • Informationen

    The domain name consists of 13 characters.
    oberförsterei.de is an IDN-Domain with the technical spelling xn--oberfrsterei-8ib.de.

  • Wayback Machine

    The first entry in the Internet Archive is from 13.07.2016 and has been crawled 7 times.

Similar domain names

ortschronisten.de

Details Offer

forstwart.de

Details Offer

onlinejackenkaufen.de

Details Offer

henzendorf.de

Details Offer

marken-parfuem.de

Details Offer

hotel-seeschlösschen.de

Details Offer

reitfrack.de

Details Offer

feuerwehrmarsch.de

Details Offer

The term oberförsterei“ is e.g. being used in the following contexts:

ausgelagerten ehemaligen Behörden geworden. In Preußen war die Bezeichnung Oberförsterei geläufig. Die Forstamtsleiter hießen früher auch Oberförster oder Forstmeister Die VĮ Oberförsterei Jonava (lit. Jonavos miškų urėdija) ist eine Oberförsterei und ein Staatsbetrieb in Litauen, in der Rajongemeinde Jonava (Bezirk Kaunas) Generalforstamt am Umweltministerium Litauens Oberförsterei (Forstamt, lit. Miškų urėdija), insgesamt 42 Oberförstereien Försterei (Revierförsterei, lit. Girininkija) (Kazlų Rūda und Jūrė) aufgeteilt wurden. 1945 wurden die Oberförsterei Jūrė und die Oberförsterei Kazlų Rūda zum Forstindustriebetrieb Kazlų Rūda (Kazlų ‎ Die Siedlung der Oberförsterei Jonava (lit. Jonavos miškų urėdijos gyvenvietė) ist ein nördlicher Stadtteil von Jonava (Bezirk Kaunas) in Litauen. Die Oberförsterei Alytus (lit. Alytaus miškų urėdija) ist eine Oberförsterei in der litauischen Rajongemeinde Alytus. Das Waldareal umfasst 32 100 ha; Namensänderung des Gutsbezirkes Gut Waldhausen in „Gutsbezirk Oberförsterei Waldhausen“. Dieser Oberförsterei waren bis 1928 folgende Förstereien zugeordnet: Eichenwalde die im Fachwerkstil erbaute Alte Oberförsterei, die nahe (östlich) an der L 356 nach Sudwalde liegt. Die Oberförsterei hat orts- und waldgeschichtliche Jagdschloss zerstört. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde aus den Resten die Oberförsterei Glücksburg errichtet. Am 1. Mai 1974 wurde Glücksburg in die Gemeinde an der nordwestlichen Begrenzung des Jägersburger Waldes, war die Oberförsterei Jägersburg angelegt worden, bestehend aus dem Forsthaus und einigen Das ehemals Fritzen genannte kleine Dorf war namensgebend für eine Oberförsterei, deren Zuständigkeitsgebiet bis hoch in den Norden bei Cranz (Selenogradsk) entfernt. Weitzgrund liegt im Naturpark Hoher Fläming und gehört zur Oberförsterei Dippmannsdorf. Die Siedlung besteht aus wenigen Gehöften, einem Jagdhaus Modderwiese Netzbruch Neu Anspach Neu Mecklenburg Oberförsterei Hammerheide Oberförsterei Lubiathfließ Oberförsterei Steinspring Schlanow Schönrade Tankow Trebitsch im brandenburgischen Landkreis Uckermark gehört. Es ist Sitz einer Oberförsterei und ist bekannt durch eine kleine Fachwerkkirche. Der uckermärkische Wehranlage handelte. In Gauleden befand sich neben dem Dorf und einer Oberförsterei eine der drei Domänen im einstigen Kreis Wehlau. Sie wurde 1678 eingerichtet Albert Mühlig-Hofmann (* 19. Januar 1886 in der Oberförsterei Grünheide bei Posen; † 17. Mai 1980 in Heidelberg) war Pilot bei den kaiserlichen Luftstreitkräften gebildet. Die Oberförstereien in Kossenblatt und Alt-Schadow wurden aufgelöst. Das Vorwerksareal wurde zum Teil als Dienstland der Oberförsterei bewirtschaftet Oberförster war einerseits die Berufsbezeichnung desjenigen, der die Oberförsterei, also einen Forstbezirk mit durchschnittlich sieben Revieren, leitete ökologischer Aspekte. Der Baumgarten ging um 1875 aus einer königlichen Oberförsterei im westpreußischen Forstgutsbezirk Wirthy hervor. Seit 2005 wird das Kohlfurt wurde später auf diese Siedlung übertragen, die zunächst der Oberförsterei angehörte, während das Dorf als Alt Kohlfurt bezeichnet wurde. 1905 bestehenden Dienstsitze eines Försters in Deutschland. Es war Sitz der Oberförsterei der Stiftung St. Johannis-Jungfrauenkloster, die aus nach der Reformation Eigenamtsbezirk Bräunrode Gutsbezirk Oberförsterei Bräunrode Eigenamtsbezirk Braunschwende Gutsbezirk Forst Braunschwende Eigenamtsbezirk Dankerode Gebäude zur Mitte des 19. Jahrhunderts baufällig waren, wurde 1849 die Oberförsterei Neu Pudagla gegründet. Damit verbunden wurde der Bau eines 1852 fertiggestellten Einwohner. In Jadvygava hat ihren Sitz die Försterei Jonava. Sie gehört der Oberförsterei Jonava. In Jadvygava gibt es eine Baumschule. Lietuvos TSR 1811 Einzeldenkmal der Sachgesamtheit Oberförsterei Grüna: ehemaliges Forstamt und Wohnhaus der Oberförsterei (siehe auch Sachgesamtheitsliste – Obj

DomainProfi GmbH

Address:

DomainProfi GmbH

Martinistraße 3

49080 Osnabrück

Germany

E-mail:

info@domainprofi.com

Telephone:

+49 541 4069300

Business hours:

Mo-Fr 08:00 to 17:00

© DomainProfi GmbH 2021