köselitz.de

  • Informationen

    The domain name consists of 8 characters.
    köselitz.de is an IDN-Domain with the technical spelling xn--kselitz-90a.de.

  • Wayback Machine

    The first entry in the Internet Archive is from 08.05.2006 and has been crawled 21 times.

Similar domain names

möllensdorf.de

Details Offer

einwohnerliste.de

Details Offer

joberfahrungen.de

Details Offer

versaeumnis.de

Details Offer

ruegenwalde.de

Details Offer

weiterbildungsqualität.de

Details Offer

rabenstein-fläming.de

Details Offer

kirchenbuecher.de

Details Offer

westmasuren.de

Details Offer

The term köselitz“ is e.g. being used in the following contexts:

Köselitz bezeichnet: Köselitz (Coswig), einen Ortsteil der Stadt Coswig (Anhalt) im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt der deutsche Name zweier Orte umgebene Ort Köselitz im Hohen Fläming liegt zwischen Coswig (Anhalt) und dem brandenburgischen Wiesenburg/Mark. Nördlich von Köselitz entspringt die Nietzsche. Johann Heinrich Köselitz wurde 1854 als Sohn des Annaberger Vizebürgermeisters Gustav Hermann Köselitz (1822–1910) und dessen aus Wien "..immatrikulierte sich am 24. Mai 1784 an der Universität Wittenberg[1]". Das Datum klingt mir reichlich unwahrscheinlich und dürfte sich doch wohl auf Rudolf Köselitz (* 23. Oktober 1861 in Annaberg; † 21. Januar 1948 in München) war ein deutscher Maler und Illustrator. Rudolf Köselitz wurde 1861 als Gustav Hermann Köselitz (* 18. Oktober 1822 in Annaberg; † 2. Oktober 1910 ebenda) war ein Politiker der Deutschen Fortschrittspartei. Er war Vizebürgermeister sowie Kammermeister und Freimaurer in Annaberg. Köselitz ist Sohn des Kaufmannes Karl Reinhold Köselitz (1756–1809) und Christiane Dorothea Mey (1754–1812) 37833333333313.42638888888998Koordinaten: 51° 22′ 42″ N, 13° 25′ 35″ O Koselitz ist ein Ortsteil der Gemeinde Röderaue im Landkreis Meißen in Sachsen. Gottfried Reinhold Köselitz (* 4. August 1692 in Wittenberg; † 2. Januar 1754 in Zerbst) war ein deutscher Jurist. Geboren als Sohn des Wittenberger Augustin Köselitz (* 1. Oktober 1721 in Wittenberg; † 15. Juni 1790 in Zerbst) war ein deutscher evangelischer Theologe. Johann Augustin Köselitz wurde Kozielice (deutsch Köselitz, Kreis Pyritz) ist ein Dorf mit Sitz einer Landgemeinde im Powiat Pyrzycki (Kreis Pyritz) in der polnischen Woiwodschaft Westpommern Dorf Köselitz je zur Hälfte dem Bischof Hermann von Gleichen von Cammin sowie der Camminer Kirche. 1369 war Johann Ponate Schultheiß in Köselitz. Der Gemeinden (Buko, Cobbelsdorf, Coswig (Anhalt), Düben, Griebo, Klieken, Köselitz, Möllensdorf, Senst und Wörpen) kamen am 1. Januar 2005 die Gemeinden Bräsen Cobbelsdorf durchquert, nach Westen führt eine Straße über Köselitz (Autobahnanschluss "Köselitz" A 9 Berlin - München) zur Bundesstraße 107. Der nächste Nachbarort Hundeluft. In 8 km Entfernung liegt der Autobahnanschluss "Köselitz" (A 9 Berlin - München). In den ca. 6 km entfernten Orten Thießen und prägte er durch seine Lehre zahlreiche bedeutende Künstler, so u.a. Rudolf Köselitz. Professor Otto Seitz wurde auf dem Alten Südfriedhof in München beigesetzt hatten zunächst Heinrich Köselitz und Franz Overbeck als Verantwortliche für Nietzsches literarischen Nachlass gehandelt. Köselitz wandte sich im Winter Sachsen-Anhalt Landkreis Wittenberg Göritz K 2004 bei Köselitz K 2003 (7)  Köselitz   Köselitz L 122 Coswig L 123 Coswig L 121 ersetzt durch Lipiany (Lippehne) Gmina Pyrzyce (Pyritz) Bielice (Beelitz) Kozielice (Köselitz) Przelewice (Prillwitz) Warnice (Warnitz) Homepage des Powiat (polnisch mythologische Themen. Zu seinen Schülern zählte u.a. der Annaberger Maler Rudolf Köselitz, der jüngere Bruder vom Nietzsche-Jünger Peter Gast. Die Belagerung Fürstensee Gottberg Groß Möllen Horst Isinger Klützow Kollin Kremzow Köselitz Megow Petznick Plönzig Prilipp Prillwitz Sallentin Sandow Schlötenitz Schwochow zweier Orte in der polnischen Woiwodschaft Westpommern: Kozielice (Golczewo) (Köselitz, Kreis Cammin) Kozielice (Powiat Pyrzycki) (Köselitz, Kreis Pyritz) ersetzt: Cambz: Kambz, Cantreck: Kantreck, Cartlow: Kartlow Coeselitz: Köselitz, Cretlow: Kretlow, Cummin: Kummin. Nur der Name der Stadt Cammin i. Pom Hermann Mörchen (* 27. April 1906 in Köselitz; † 6. Mai 1990 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Philosoph, Religions- und Literaturwissenschaftler 187a ins brandenburgische Wiesenburg/Mark. Die Autobahnanschlussstelle Köselitz (A 9 Berlin - München) ist elf Kilometer von Stackelitz entfernt. Die Bahnlinie

DomainProfi GmbH

Address:

DomainProfi GmbH

Martinistraße 3

49080 Osnabrück

Germany

E-mail:

info@domainprofi.com

Telephone:

+49 541 4069300

Business hours:

Mo-Fr 08:00 to 17:00

© DomainProfi GmbH 2021