ccaf.de

  • Informationen

    The domain name consists of 4 characters.

  • Wayback Machine

    The first entry in the Internet Archive is from 09.05.2013 and has been crawled 14 times.

  • inTLD

    In addition to the de - market the domain can also be found with these TLDs: com

The term ccaf“ is e.g. being used in the following contexts:

– La preistoria Hrsg. CCAF – Circolo Culturale Astronomico di Farra d’Isonzo; abgerufen am 23. Mai 2010 Strumenti Hrsg. CCAF – Circolo Culturale Astronomico Die Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) ist ein Raketenstartgelände der U.S. Air Force am Cape Canaveral in Florida, nördlich von Cocoa Beach. Während 2011 die Space Shuttle. Andererseits die Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) der US Air Force, von der die unbemannten Raketenstarts mit Atlas, Delta sowie von 1977 bis 1989 Präsident des ACF. Nach ihm wurde der 2007 von CCAF und ACF gestiftete Preis Prix Jean Panhard Automobile et Société benannt Astronauten in das Gemini-Raumschiff einstiegen, wurde restauriert und kann im „CCAFS Space and Missile Museum“ besichtigt werden. Die Startrampe befindet auf dem Launch Complex 9 (LC-9) in der Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) zwischen 1956 und 1958. Launch Complex 10 (LC-10) war ebenfalls dem Navahoprogramm Encyclopedia Astronautica: LC17A und LC17B (englisch) LC-17 in der CCAFS-Tour (englisch) Spaceflight Now: Space Launch Complex 17 Fact Sheet (englisch) z. B. Satelliten oder Oberstufen bewegen. Launch Complex 18 in der CCAFS-Tour (englisch) Encyclopedia Astronautica: LC-18A (englisch) Encyclopedia Encyclopedia Astronautica: LC-36A, LC-36B (englisch) LC-36 in der CCAFS-Tour (englisch) Complex 36 mobile service towers brought down, spaceflightnow Falcon-9-Raketen. Complex 40 wurde zusammen mit Complex 41 am nördlichen Ende der CCAFS Anfang 1963 zum Start von Titan-IIIC-Raketen gebaut. Der erste Start von Exemplare in einem Lagerhaus am LC-5/LC-6 der Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) in Florida wiederentdeckt. Gemini-B-Raumschiff Audiodateien Encyclopedia Astronautica: LC-41 (englisch) Detaillierte Beschreibung des Komplexes nach dem Umbau LC-41 in der CCAFS-Tour (englisch) der Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) zu modifizieren. Dazu wählte man ein Gebiet etwas nördlich der CCAFS, um weiterhin Gebäude dort mitnutzen (Kreisbahn)Geosynchrone Umlaufbahn (GSO) Startplatz: CCAFS Inklination: 0°Geostationäre Transferbahn (GTO) Startplatz: CCAFS ΔV zu GSO: 1804 m/s Inklination: 27,0° vorgelagerten Halbinsel liegt das Gelände der Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) der U.S. Air Force. Dort werden Satelliten für militärische, aber auch 15:43 03:19 h Falcon 9 CCAFS LC 40 Erfolg 2. NASA-COTS 2 22. Mai 2012, 07:44 9 d 07:58 h Falcon 9 CCAFS LC 40 Erfolg 3. SpaceX IB Seriennummer AS-204 Besatzung: 3 Start: abgesagt Startplatz: CCAFS, LC-34 Landung: — Mannschaftsfoto Apollo 1 – v. l. n. r. Erstbesatzung erfolgreicher Start 7777122562525. Aug. 2009 Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) Vereinigte Staaten USA, Florida US Air Force 28° 29′ N, 80° 35′ W28 CRS, GTT, HVM, IPP, IR, MD, PA, TRD, UV Verlauf der Mission Startdatum 3. März 1972, 01:49 GMT Startrampe CCAFS, LC-36B Enddatum Januar 2003 Startmasse 370 kg Verlauf der Mission Startdatum A: 10. Dezember 1974, 07:11 B: 15. Januar 1976, 05:34 Startrampe CCAFS, LC-41 Enddatum 1992 10 cm × 10 cm × 15 cm Start: 20. Mai 2015, 15:05 UTC Startplatz: CCAFS LC-41 Trägerrakete: Atlas-5(501) AV-054 Bahndaten Bahnneigung: 55° Athena 2 LM-4 CCAFS LC-46 Lunar Prospector Mondsonde 295 kg Fluchtbahn Erfolg 4 27. Januar 1999 00:34 Athena 1 LM-6 CCAFS SLC-46 ROCSAT 1 10 cm × 10 cm × 15 cm Start: 20. Mai 2015, 15:05 UTC Startplatz: CCAFS LC-41 Trägerrakete: Atlas-5(501) AV-054 Bahndaten Bahnneigung: 55° Trägerrakete Atlas-Centaur AC-10/290D Verlauf der Mission Startdatum 17. April 1967, 07:05 UTC Startrampe CCAFS LC-36 Enddatum 4. Mai 1967 Atlas-Centaur AC-10/290D Startmasse 995,2 kg Verlauf der Mission Startdatum 30. Mai 1966, 14:41 UTC Startrampe CCAFS LC-36 Enddatum 7. Januar 1967

DomainProfi GmbH

Address:

DomainProfi GmbH

Martinistraße 3

49080 Osnabrück

Germany

E-mail:

info@domainprofi.com

Telephone:

+49 541 4069300

Business hours:

Mo-Fr 08:00 to 17:00

© DomainProfi GmbH 2021